Schützenwesen

Tradition und soziales Miteinander in der Gegenwart:

Als einzige bürgerliche Vereinigung überstanden die Schützen
in ungebrochener Tradition
vom Mittelalter bis heute den Wechsel der Zeiten.
Von Anfang an haben sie, wie wir es heute nennen,
demokratische Prinzipien vertreten.

 

 

 

 

 

 

Infos

Aktuelles vom Schützenverein Evern e.V.

Tag des offenen Schießstandes beim Schützenverein Evern.

Auf großes Interesse, auch bei den Nachbarvereinen, traf die neue elektronische Schießanlage in dem renovierten Schießstand des Schützenverein Evern. Bei Kaffee und Kuchen informierten sich die Besucher über die neue Schießanlage und probierten die Funktion auch gleich mit den neuen Lichtgewehren aus.
Die Integration des Lichtpunktschießen für Kinder und Jugendliche, war eine Voraussetzung für die Anschaffung des gewählten Systems der Fa. DISAG. Die Anschaffung der Lichtgewehre wurde durch die Volksbank Sehnde und durch den EVS-Fond der Energieversorgung Sehnde, mit Geldspenden unterstützt.
 DSC3577 kl

Frau Schaardt und Frau Kuhlmey von der EVS überreichen der 1. Vorsitzenden Frau Loni Bumcke einen Scheck für die Förderung des Lichtpunktgewehres für die Schüler und Jugendlichen im Verein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schützentradition in Evern

Die erste urkundliche Erwähnung von Schützenfesten in Evern datiert aus dem Jahre 1864. Das bedeutet, dass die Bürger von Evern die Tradition des Schießwettkampfes schon lange vor Gründung eines Schützenvereines ge­pflegt haben. Die Vorläufer sind sicher in den Schießübungen der Freien-Kompanien zu suchen.

Weiterlesen

Zum Seitenanfang